Graf kennt seinen Werkstoff genau, dessen Eigenschaften, Möglichkeiten und Grenzen. Er behält die jeweilige Ausgangsform fest im Blick und vermag durch die verschiedenen Abwandlungen hinsichtlich Grösse, Oberflächenbearbeitung, Komposition und neuerdings auch farbiger Fassung, vielfache Veränderungen der Wahrnehmung hervorzurufen. Dem Betrachter bleibt reichlich Raum für Assoziationen und interpretatorische Deutung.
Text: Annette Reich